Künst­li­che Intel­li­genz / Machi­ne Learning

Home / Leistungen / Development / Künst­li­che Intel­li­genz / Machi­ne Learning

Nut­zen von künst­li­cher Intel­li­genz (KI) und maschi­nel­lem Ler­nen (ML)

Unter KI ver­ste­hen wir die Fähig­keit von Maschi­nen und Sys­te­men, intel­li­gen­tes mensch­li­ches Ver­hal­ten nach­zu­ah­men. Unter­schei­den muss man hier zwi­schen Gene­ral KI, also voll­stän­dig maschi­nen­ge­stütz­ten Geschäfts­mo­del­len, und Func­tio­n­al KI, also ein­zel­nen Ent­schei­dungs­zwei­gen, bei denen die künst­li­che Intel­li­genz in Teil­be­rei­chen mit­wirkt. Hier­bei bedie­nen sich KI Sys­te­me fast immer gro­ßer Daten­be­stän­de und kom­ple­xer Datenanalysen.

In der Pra­xis kom­men unter­schied­li­che Vari­an­ten von Machi­ne Lear­ning (ML)-Systemen zum Ein­satz. Die­se Sys­te­me sol­len es der KI ermög­li­chen, nach dem Trai­ning spä­ter selbst­stän­dig Mus­ter und Gesetz­mä­ßig­kei­ten in gro­ßen Daten­men­gen erken­nen und auto­nom Ent­schei­dun­gen tref­fen zu kön­nen: Etwa, wenn es um das Nut­zer­ver­hal­ten, die mög­li­che Markt­ent­wick­lung, wahr­schein­li­che Kun­den­ab­wan­de­rung (Churn Pre­dic­tion), Pro­dukt­emp­feh­lun­gen oder die Pro­dukt­nut­zung geht.

Wie sehen erfolg­rei­che KI/ML-Pro­jek­te aus?

Dank künst­li­cher Intel­li­genz kön­nen Bil­d­er­ken­nungs­sys­te­me im Auto schon heu­te Stra­ßen­schil­der iden­ti­fi­zie­ren oder Urlaubs­fo­tos in unse­rem Smart­pho­ne nach bestimm­ten Moti­ven sor­tie­ren. Sprach­as­sis­ten­ten ver­ste­hen unse­re gespro­che­nen Fra­gen und erleich­tern die Suche nach Infor­ma­tio­nen. KI-Algo­rith­men begrei­fen, wel­che Musik wir gern hören und schla­gen uns pas­sen­de Songs vor – und sie hel­fen, ver­baut in medi­zi­ni­schen Gerä­ten, Krank­heits­sym­pto­me zu erken­nen und die rich­ti­gen Behand­lungs­me­tho­den zu ermitteln.

Wo Ihre Pro­jek­te von maschi­nel­lem Ler­nen und künst­li­cher Intel­li­genz pro­fi­tie­ren können

Mar­ke­tingSalesPro­duk­ti­onFinan­zenOpe­ra­ti­onsHR
Cus­to­mer InsightCus­to­mer AquisitionPre­dic­ti­ve MaintenanceFinan­cial AnalyticsDemand Fore­cas­tingEmployee Insight
Feed­back AnalysisCross-/Up­sel­lingPre­dic­ti­ve AlarmingFinan­cial ForecastingInven­to­ry OptimizationHR Insight
Churn Ana­ly­sisLead Genera­ti­onRoot Cau­se AnalysisFraud Pre­ven­ti­onIT Ope­ra­ti­ons InsightSer­vice Analysis
Pro­duct InnovationCall Cen­ter OptimizationRisk Manage­mentOpe­ra­tio­nal EfficiencyCon­ta­ct Cen­ter Analysis
Per­so­na­liz­a­ti­onLogistic Auto­ma­ti­onPro­cu­re­ment Insight
Pro­duct RecommendationOpti­mal Pri­ce AnalyticsSup­plier Insight
Pro­mo­ti­on Optimization

Vie­le Unter­neh­men nut­zen KI heu­te schon unbe­wusst in bestehen­den Soft­ware­pro­duk­ten, zum Bei­spiel wenn Foli­en auto­ma­tisch auf­ge­hübscht, Rou­ten geplant, Sprach­er­ken­nung durch­ge­führt oder Daten intel­li­gent aus­ge­wer­tet werden.

Gera­de die moder­nen Cloud-Diens­te eröff­nen Unter­neh­men aber auch die Mög­lich­keit, ver­hält­nis­mä­ßig kos­ten­güns­tig KI-Lösun­gen für die eige­nen geschäft­li­chen Her­aus­for­de­run­gen zu ent­wi­ckeln. So las­sen sich Absatz­men­gen vor­her­sa­gen, Kun­den­ab­wan­de­run­gen ver­hin­dern oder Qua­li­täts­pro­ble­me in der Pro­duk­ti­on erkennen.

Wich­ti­ge Fra­gen bei Machi­ne Lear­ning- und KI-Projekten

  • Was kon­kret möch­ten Sie erreichen?
  • Was sind Ihre Geschäftsziele?
  • Wel­che Tools wären am bes­ten geeignet?
  • Wer sind die Nutzer?
  • Wie schnell möch­ten Sie wel­chen ROI erzielen?
  • Lie­gen die Daten schon in geord­ne­ter Form vor?

Man­che Men­schen befürch­ten, dass der Daten­schutz und die Pri­vat­sphä­re zu kurz kom­men, wenn KI-Sys­te­me Daten sam­meln und aus­wer­ten. Im Kern geht es dabei um die Fra­ge nach der Trans­pa­renz der Pro­zes­se. Die Nut­zer müs­sen dar­über infor­miert wer­den, wel­che Daten ver­ar­bei­tet wer­den und sich dar­auf ver­las­sen kön­nen, dass die­se Daten gut geschützt sind. Anbie­ter von KI-Ser­vices könn­ten bei­spiels­wei­se dar­auf ach­ten, dass die Daten ihrer Nut­zer nicht oder nur in anony­mi­sier­ter Form auf Cloud-Ser­vern hoch­ge­la­den werden.

Wie pas­sen KI und Daten­schutz zusammen?

Wie machen wir aus Ihrem ML- und KI-Pro­jekt einen Erfolg?

  • Wir haben die ent­spre­chen­de Projekterfahrung
  • Wir arbei­ten mit einem schnel­len, ite­ra­ti­ven Ansatz
  • Bei uns kom­men aus­ge­reif­te Tech­no­lo­gien zum Einsatz
  • Wir haben eta­blier­te Kon­zep­ti­ons- und Planungsprozesse
  • Bei uns arbei­ten Daten­spe­zia­lis­ten und Pro­gram­mie­rer in einem Team

Wenn Sie bereits ein Kon­zept haben, erstel­len wir ger­ne Ihren Chat­bot auf der Platt­form Ihrer Wahl. Dazu gehört die voll­stän­di­ge Umset­zung mit Utter­an­ces (Kun­den­äu­ße­run­gen), Intents (Kun­den­ab­sich­ten sowie den Chat­bot­re­ak­tio­nen dar­auf), Events (Aus­lö­ser für Aktio­nen) und Enti­ties (Hand­lungs­ob­jek­te). Wir bin­den den Chat­bot an Ihr ERP‑, CRM-Sys­te­me oder Daten­ban­ken an oder beglei­ten die tech­ni­sche Inte­gra­ti­on – ganz nach Bedarf.

Natür­lich den­ken wir dabei kon­ti­nu­ier­lich mit, wir iden­ti­fi­zie­ren Stol­per­stel­len und schla­gen Lösun­gen vor oder zei­gen Alter­na­ti­ven auf.

Unse­re meist gele­se­nen Blogartikel

Wie funk­tio­nie­ren Instagram-Bots?

Wie funk­tio­nie­ren Instagram-Bots?

Insta­gram-Bots erfreu­en sich wach­sen­der Beliebt­heit, wer­fen aber auch eini­ge Fra­gen auf: Hal­ten sie das, was sie ver­spre­chen? Ist der Ein­satz kos­ten­ef­fi­zi­en­ter als manu­el­ler Auf­wand? Sind sie zuge­las­sen? In die­sem Arti­kel beleuch­ten wir die Vor- und Nach­tei­le von Instagram-Bots.

Mehr erfah­ren
Was kos­ten Vir­tu­al Reality-Projekte?

Was kos­ten Vir­tu­al Reality-Projekte?

Die Kos­ten von Vir­tu­al Rea­li­ty-Pro­jek­ten wer­den von ver­schie­de­nen Fak­to­ren beein­flusst. In die­sem Arti­kel beleuch­ten wir die wich­tigs­ten Kri­te­ri­en für eine ers­te Ein­schät­zung von Pro­jekt­bud­gets von Vir­tu­al-Rea­li­ty-Pro­jek­ten für Mar­ke­ting, Busi­ness-Deve­lo­p­ment und IT.

Mehr erfah­ren
Häu­fi­ge Feh­ler bei Vir­tu­al Reality-Projekten

Häu­fi­ge Feh­ler bei Vir­tu­al Reality-Projekten

Wie bei allen neu­en Tech­no­lo­gien gibt es auch bei Vir­tu­al Rea­li­ty vie­le Feh­ler, die häu­fig bei der Ent­wick­lung von Pro­jek­ten gemacht wer­den. Wo lie­gen dabei die Schwie­rig­kei­ten und wie kann man Pro­ble­me ver­mei­den, um eine erfolg­rei­che VR-Anwen­dung zu entwickeln?

Mehr erfah­ren
Aug­men­ted Reality-Varianten

Aug­men­ted Reality-Varianten

Es gibt unter­schied­li­che Mög­lich­kei­ten, um Aug­men­ted Rea­li­ty-Appli­ka­tio­nen deren Umge­bung erken­nen zu las­sen. Grund­sätz­lich unter­schei­det man die Aug­men­ted Rea­li­ty Vari­an­ten Mark­erless und Mar­ker­ba­sed. Die zen­tra­le Fra­ge ist: Wird ein spe­zi­el­ler Mar­ker benö­tigt, wel­cher durch die App erkannt wird, oder wer­den natür­li­che Objek­te als AR-Pro­jek­ti­ons­flä­che genutzt?

Mehr erfah­ren
Eige­ne Sprach­be­feh­le in Ama­zons Ale­xa integrieren

Eige­ne Sprach­be­feh­le in Ama­zons Ale­xa integrieren

Ama­zons Ale­xa ist dank den indi­vi­du­el­len Skills eine sehr gute Platt­form um Sprach­as­sis­ten­ten für End­kun­den anzu­bie­ten. Ama­zon bie­tet hier­bei einen guten Markt­zu­gang sowie ent­spre­chen­de Hard­ware und APIs, um schnell für den End­kun­den nütz­li­che Ideen umzusetzen.

Mehr erfah­ren