Was kos­ten Vir­tu­al Rea­li­ty-Pro­jek­te?

Was kos­ten Vir­tu­al Rea­li­ty-Pro­jek­te?

Die Kos­ten von Vir­tu­al Rea­li­ty-Pro­jek­ten wer­den von ver­schie­de­nen Fak­to­ren beein­flusst. In die­sem Arti­kel beleuch­ten wir die wich­tigs­ten Kri­te­ri­en für eine ers­te Ein­schät­zung von Pro­jekt­bud­gets von Vir­tu­al Rea­li­ty-Pro­jek­ten für Mar­ke­ting, Busi­ness Deve­lop­ment und IT.

Fak­to­ren für die Kos­ten von Vir­tu­al Rea­li­ty Anwen­dun­gen

  • Gewünsch­te Ziel­platt­for­men

    Ob eine VR Anwen­dung für ein oder meh­re­re Sys­te­me wie z.B. Ocu­lus Rift, Goog­le Card­bord oder HTC Vive bereit­ge­stellt wird und ob es nur um einen Mes­se­ein­satz geht oder einem brei­ten Publi­kum über län­ge­re Zeit bereit­ge­stellt wer­den soll.

  • Art des Vir­tu­al Rea­li­ty Pro­jekts

    Ob es um 360° Video, klei­nes Hel­fer­lein, Immo­bi­li­en­vi­sua­li­sie­rung, kom­ple­xe VR-Kon­fi­gu­ra­to­ren oder ein kom­plet­tes Vir­tu­al Rea­li­ty Spiel die Art Ihres Vir­tu­al Rea­li­ty Pro­jekt hat einen gro­ßen Ein­fluss auf die Kos­ten.

  • Kon­zept­stand der Vir­tu­al Rea­li­ty Anwen­dung

    Je wei­ter Ihr Kon­zept bereits ent­wi­ckelt wur­de, des­to eher las­sen sich Ein­spar­po­ten­tia­le oder Fall­stri­cke bereits im Vor­feld abschät­zen. Ger­ne unter­stüt­zen wir Sie aber natür­lich auch bei der Erstel­lung von Kon­zep­ten und vor allem User Expe­ri­ence Gui­de­li­nes.

  • Ist ein Pro­to­ty­pe des Vir­tu­al Rea­li­ty Pro­jekt vor­han­den?

    Von der Idee zur Vir­tu­al Rea­li­ty Umset­zung ist es ein lan­ger Weg, vor allem die Pha­se Erpro­bung / Pro­to­typ ist eine Zeit, die erheb­li­chen Ein­fluss auf die Kos­ten hat. Wenn Sie bereits einen Pro­to­typ haben, kön­nen die Kos­ten signi­fi­kant sin­ken da vie­le Punk­te bereits klar defi­niert und abge­stimmt sind.

  • Wie erfolgt die Abnah­me des Pro­jek­tes?

    Erfolgt die Abnah­me durch eine Per­son, IT und Mar­ke­ting oder z.B. auf Basis von Tests in der Ziel­grup­pe. Gibt es defi­nier­te Abnah­me­re­geln, auto­ma­ti­sie­re Test­ver­fah­ren und Sicher­heits­prü­fun­gen? Die­se Fak­to­ren beein­flus­sen die Kos­ten er jewei­li­gen Abnah­me.

  • Wel­chen Rea­li­sie­rungs­zeit­raum hat das Vir­tu­al Rea­li­ty Pro­jekt?

    Je wei­ter im Vor­aus Sie pla­nen und je mehr Zeit Sie für ein Pro­jekt haben des­to gerin­ger fal­len die Kos­ten aus. Denn so ermög­li­chen Sie es uns, unse­re Res­sour­cen opti­mal zu pla­nen und durch eine etwas län­ge­re Pro­jekt­lauf­zeit wird Ihr Pro­jekt­team klei­ner was Abstim­mun­gen ver­ein­facht und so Kos­ten spart.

Fak­to­ren für die Kos­ten von VR Spie­len

  • Mul­ti­play­er

    In Ihrem Spiel sol­len Spie­ler gegen­ein­an­der spie­len? Dies erfor­dert meist ein kom­ple­xes tech­ni­sches Design und eige­ne Ser­ver um die Spie­le zu koor­di­nie­ren. Dies erhöht die Kos­ten meist deut­lich.

Fak­to­ren für die Kos­ten von exter­ne Datenquellen/Services

  • Schnitt­stel­len

    Wenn die Vir­tu­al Rea­li­ty Infor­ma­tio­nen aus ver­schie­de­nen Schnitt­stel­len bezie­hen soll und Daten eben­falls an den Ser­ver zurück­sen­den soll ist der Auf­bau und die Anzahl der Schnitt­stel­len über die dies gesche­hen soll aus­schlag­ge­bend für die jewei­li­gen Kos­ten.

  • Anzahl der erwar­te­ten User

    Eine Vir­tu­al Rea­li­ty Anwen­dung die für 100 User aus­ge­legt ist, kann tech­nisch ein­fa­cher auf­ge­baut wer­den als eine Vir­tu­al Rea­li­ty Anwen­dung die meh­re­re Mil­lio­nen Nut­zer errei­chen soll. Wich­tig ist die Kenn­grö­ße der erwar­te­ten Nut­zer um VR Anwen­dung und Ser­ver ent­spre­chend zu dimen­sio­nie­ren und im spä­te­ren Betrieb kei­ne bösen Über­ra­schun­gen zu erle­ben.

Fak­to­ren für die Kos­ten von Design-Anfor­de­run­gen

  • Auf­lö­sun­gen

    Je mehr Gerä­te und Auf­lö­sun­gen Sie unter­stüt­zen wol­len, des­to genau­er muss die Vir­tu­al Rea­li­ty Anwen­dung defi­niert wer­den. Die­se Defi­ni­ti­on kann die Kos­ten sowohl für die Desi­gner­stel­lung als auch die Ent­wick­lung erhö­hen.

  • Kom­ple­xi­tät der Benut­zer­füh­rung

    Je kom­ple­xer Ihre Vir­tu­al Rea­li­ty Idee ist, des­to mehr Zeit ver­brin­gen Ent­wick­ler und Desi­gner mit der Umset­zung. Als Ver­ein­fa­chung wer­den meist Lay­outs und Wege der Benut­zer­füh­rung zur Kal­ku­la­ti­on genutzt.

  • Indi­vi­du­el­les Design

    Die jewei­li­gen bereits defi­nier­ten Desi­gnele­men­te vder jewei­li­gen VR Platt­form sind sehr viel Ein­fa­cher ein­setz­bar als sehr indi­vi­du­el­le und beson­de­re Desi­gnele­men­te.

Wel­che Pro­jekt­kos­ten sind jetzt bei Vir­tu­al Rea­li­ty-Pro­jek­ten rea­lis­tisch?

Wir haben mehr als 50-VR-Anwen­dun­gen unter­schied­li­cher Grö­ßen­ord­nun­gen für Mar­ken­kun­den rea­li­siert. Aus die­ser Erfah­rung her­aus sehen wir ein sinn­vol­les Pro­jekt­bud­get für die Umset­zung von VR-Anwen­dun­gen bei zwi­schen 5.000 EUR und 100.000 EUR. Hin­zu kom­men optio­nal noch Betriebs- und War­tungs­kos­ten sowie exter­ne Test­ver­fah­ren wie Crowd­tes­ting oder Abnah­men durch den TÜV.

Um die­se gro­ße Span­ne etwas greif­ba­rer zu machen, fol­gen eini­ge Bei­spie­le.

Umset­zung einer 360° Visua­li­sie­rung von Immo­bi­li­en
Umset­zung einer 360° Visua­li­sie­rung von Immo­bi­li­en

Für einen Immo­bi­li­en­ent­wick­ler haben wir eine Vir­tu­al Rea­li­ty Abbil­dung eines neu­en Ein­kauf­zen­trums für Inves­to­ren auf Basis der CAD Daten erstellt.

Die VR-Anwen­dung wur­de für 15.000 EUR voll­stän­dig umge­setzt.

20190422184531
Vir­tu­al Rea­li­ty-Spiel für Mes­sen
Vir­tu­al Rea­­li­­ty-Spiel für Mes­sen

Für den Mes­se­auf­tritt eines gro­ßen IT-Unter­neh­men haben wir ein VR-Mul­ti­play­er­spiel ent­wi­ckelt, das direkt am Mes­se­stand gespielt wer­den kann. Das Vir­tu­al Rea­li­ty-Spiel hat­te ein Gesamt­bud­get für Kon­zept, Design und Ent­wick­lung von 80.000 EUR.

20190422185430
Umset­zung einer Indus­trie­an­la­ge in Vir­tu­al Rea­li­ty
Umset­zung einer Indus­trie­an­la­ge in Vir­tu­al Rea­li­ty

Für ein gro­ßes deut­sches Indus­trie­un­ter­neh­men haben wir eine Vir­tu­al Rea­li­ty Umge­bung für das Anler­nen der Arbei­ter inklu­si­ve zen­tra­ler Pro­zes­se und Stör­fäl­le einer neu­en Indus­trie­an­la­ge erstellt. So kön­nen früh­zei­tig kri­ti­sche Situa­tio­nen geprobt und bestehen­de Pro­zes­se opti­miert wer­den. Die Umset­zung die­ses digi­ta­len Zwil­lings hat­te ein Gesamt­bud­get von 90.000 EUR

20190422185745
Vir­tu­al Rea­li­ty-Kon­fi­gu­ra­tor für Autos
Vir­tu­al Rea­­li­­ty-Kon­­fi­gu­ra­­tor für Autos

Für einen gro­ßen Auto­mo­bil­her­stel­ler haben wir einen VR-Kon­fi­gu­ra­tor als Pro­to­typ erstellt. Mit die­sem kön­nen Kun­den und Bera­ter früh­zei­tig das zukünf­ti­ge Auto anse­hen und in 3D erle­ben – inklu­si­ve aller Son­der­aus­stat­tun­gen und unter Anbin­dung aller Schnitt­stel­len, um jeg­li­che Kon­fi­gu­ra­ti­on zusam­men­stel­len zu kön­nen. Kon­zep­ti­on, Design und Ent­wick­lung inkl. Ver­pro­bung mit Test­grup­pen hat­ten ein Gesamt­bud­get von 300.000 EUR.

20190422190142

Die Digi­tal Media Group ist Exper­te für Bera­tung, Kon­zep­ti­on und Rea­li­sie­rung von Vir­tu­al Rea­li­ty-Pro­jek­ten.

Wir bera­ten und unter­stüt­zen unse­re Kun­den sowohl in der Defi­ni­ti­on und Erfolgs­ein­schät­zung als auch bei der Rea­li­sie­rung von Vir­tu­al Rea­li­ty-Pro­jek­ten. Von Vir­tu­al Rea­li­ty-Anwen­dun­gen für Inves­to­ren bis hin zu VR-Apps mit über 100.000 Nut­zern haben wir Erfah­rung in der sinn­vol­len und effi­zi­en­ten Pla­nung sowie Rea­li­sie­rung inner­halb der gewünsch­ten Struk­tu­ren.

Ger­ne machen wir Ihnen ein indi­vi­du­el­les Ange­bot auf Basis Ihrer Ide­en und Vor­stel­lun­gen. Wenn Sie bereits über ein schrift­li­ches Kon­zept ver­fü­gen, ist dies der opti­ma­le Start – alter­na­tiv unter­stüt­zen wir Sie selbst­ver­ständ­lich auch bei der Aus­ar­bei­tung Ihrer Idee!

Spre­chen Sie uns ein­fach an, wir geben Ihnen eine unver­bind­li­che und kos­ten­lo­se Bud­get­ein­schät­zung Ihrer Vir­tu­al Rea­li­ty-Idee.