Home / Entwicklung / Loca­ti­on-Based-Ser­vices (LBS)
Loca­ti­on-Based-Ser­vices (LBS)

Loca­ti­on-Based-Ser­vices (LBS)

Loca­ti­on-Based-Ser­vices sind zwar kein Inno­va­ti­ons­the­ma mehr, spie­len aber bei vie­len unse­rer Pro­to­ty­pen-Pro­jek­te eine gro­ße Rol­le. Ob per GPS, Lage­sen­so­ren, iBe­acons oder BLE-Sen­de­sta­tio­nen – die Posi­ti­ons­da­ten wer­den immer genau­er und sind mitt­ler­wei­le in fast allen Fäl­len ver­füg­bar.

Loca­ti­on-Based-Ser­vices: Viel­fäl­ti­ge Ein­satz­mög­lich­kei­ten

Gan­ze Spie­le, wie z. B. Ingress, basie­ren auf LBS-Daten und zei­gen, dass sich mit LBS auch inno­va­ti­ve Busi­ness­an­sät­ze fin­den las­sen, abseits der bekann­ten Ide­en von Gut­schei­nen nach Posi­ti­on und Son­der­an­ge­bo­ten, die nur in bestimm­ten Regio­nen ver­füg­bar sind und indi­vi­du­el­len Prei­sen, die nicht nur vom End­ge­rät, son­dern auch von der genau­en Posi­ti­on des Users abhän­gen.

Stand­ort­be­zo­ge­ne mobi­le Diens­te sind heut­zu­ta­ge für die meis­ten Men­schen All­tag:

  • Fin­den von Ver­bin­dun­gen für Ver­kehrs­mit­tel wie Bus, Bahn, Taxis und Flug­zeug
  • Navi­ga­ti­on für Auto- und Fahr­rad­fah­ren oder Fuß­gän­ger
  • Stand­ort­be­stim­mung von Gegen­stän­den wie Fahr­zeu­gen, Kof­fern und Smart­pho­nes
  • Das Tra­cken von Haus­tie­ren
  • Fin­den von Restau­rants, Kinos, Sehens­wür­dig­kei­ten, Geld­au­to­ma­ten und ande­ren POIs
  • Spie­le, wie z. B. Poké­mon Go
  • Inter­ak­ti­ve Rei­se­füh­rer

Loca­ti­on Based Mar­ke­ting

Loca­ti­on Based Mar­ke­ting nutzt die Stand­ort­er­ken­nung des Smart­pho­nes, um orts­be­zo­ge­ne Infor­ma­tio­nen anzu­zei­gen. Die Vor­aus­set­zung hier­bei ist, dass der Anwen­der die­se Funk­ti­on auf sei­nem Gerät akti­viert hat (Ortungs­diens­te).

Push Noti­fi­ca­ti­ons

Mit­hil­fe von soge­nann­ten Geo­fen­ces kön­nen User per Push Noti­fi­ca­ti­on pro­ak­tiv über Ange­bo­te und Leis­tun­gen im Umkreis ihres Stand­orts ver­sorgt wer­den. Gera­de Gut­schei­ne mit kur­zer Gül­tig­keit und loka­lem Bezug kön­nen star­ke Kauf­an­rei­ze set­zen.

Push Noti­fi­ca­ti­ons kön­nen frei defi­niert wer­den, daher auch auf die Geschäf­te von Mit­be­wer­bern gelegt wer­den, um Kun­den auf eige­ne Son­der­an­ge­bo­te in der Filia­le des Mit­be­wer­bers hin­zu­wei­sen.

Loka­le Ange­bo­te

Genutz­te Appli­ka­tio­nen kön­nen die aus­ge­spiel­te Wer­bung je nach Geo­lo­ca­ti­on ver­än­dern, um geziel­ter Per­so­nen anzu­spre­chen und für stär­ke­re Klick-Anrei­ze zu sor­gen.

Loca­ti­on Based Mar­ke­ting – Vor­tei­le für Unter­neh­men

Gerin­ge Kos­ten

Ver­gleicht man Loca­ti­on Based Ser­vices mit ande­ren For­men der Wer­bung, so ist die Ent­wick­lung einer App und die Inte­gra­ti­on der dar­in ver­füg­ba­ren Ange­bo­te weit­aus güns­ti­ger als bei­spiels­wei­se Print oder Fern­seh­wer­bung.

Geo­gra­fi­sche Nähe

Nähe zu einem Ange­bot schafft Rele­vanz im Kon­text des Nut­zers und sorgt für stär­ke Anrei­ze der Nut­zung.

Kun­den­bin­dung

Die Kom­bi­na­ti­on von Loca­ti­on Based Mar­ke­ting und den Daten aus dem CRM erge­ben die per­fek­te Umge­bung, um Kun­den lang­fris­tig an ihre Mar­ke zu bin­den, da der Kun­de auf­grund der Erkennt­nis­se aus dem CRM und den Stand­ort­in­for­ma­tio­nen noch bes­ser ange­spro­chen wer­den kann.

Bes­se­re Aus­las­tung und Ver­kaufs­zah­len

Spe­zi­el­le Ange­bo­te und kurz­fris­ti­ge Gut­schei­ne kön­nen für Kun­den in der Nähe einer Filia­le zur Ver­fü­gung gestellt wer­den. Die­se kön­nen ziel­ge­rich­tet ange­spro­chen und zu den Filia­len gelei­tet wer­den. Ins­be­son­de­re in Zei­ten von Fili­al-Unter­aus­las­tun­gen kön­nen in Abhän­gig­keit von Uhr­zeit, Stand­ort und Aus­las­tung grö­ße­re Anrei­ze für Kun­den geschaf­fen wer­den.