Was kosten Virtual Reality Projekte?

20 Juni 2018  

Wie bei allen kom­plex­en Din­gen kann Ihnen nie­mand ohne Prü­fung sagen, wie genau die Kosten für ein Vir­tu­al Real­i­ty Pro­jekt aus­fall­en. In diesem Artikel zeigen wir Ihnen aber die Fak­toren und Kri­te­rien für eine erste Ein­schätzung von Pro­jek­t­bud­gets von Vir­tu­al Real­i­ty Pro­jek­ten für Mar­ket­ing, Busi­ness Devel­op­ment und IT.

Faktoren für die Kosten von Virtual Reality Anwendungen

  • Gewünschte Zielplattformen

    Ob eine VR Anwen­dung für ein oder mehrere Sys­teme wie z.B. Ocu­lus Rift, Google Card­bord oder HTC Vive bere­it­gestellt wird und ob es nur um einen Messeein­satz geht oder einem bre­it­en Pub­likum über län­gere Zeit bere­it­gestellt wer­den soll.

  • Art des Virtual Reality Projekts

    Ob es um 360° Video, kleines Helfer­lein, Immo­bilien­vi­su­al­isierung, kom­plexe VR-Kon­fig­u­ra­toren oder ein kom­plettes Vir­tu­al Real­i­ty Spiel die Art Ihres Vir­tu­al Real­i­ty Pro­jekt hat einen großen Ein­fluss auf die Kosten.

  • Konzeptstand der Virtual Reality Anwendung

    Je weit­er Ihr Konzept bere­its entwick­elt wurde, desto eher lassen sich Einspar­po­ten­tiale oder Fall­stricke bere­its im Vor­feld abschätzen. Gerne unter­stützen wir Sie aber natür­lich auch bei der Erstel­lung von Konzepten und vor allem User Expe­ri­ence Guide­lines.

  • Ist ein Prototype des Virtual Reality Projekt vorhanden

    Von der Idee zur Vir­tu­al Real­i­ty Umset­zung ist es ein langer Weg, vor allem die Phase Erprobung / Pro­to­typ ist eine Zeit, die erhe­blichen Ein­fluss auf die Kosten hat. Wenn Sie bere­its einen Pro­to­typ haben, kön­nen die Kosten sig­nifikant sinken da viele Punk­te bere­its klar definiert und abges­timmt sind.

  • Wie erfolgt die Abnahme des Projektes

    Erfol­gt die Abnahme durch eine Per­son, IT und Mar­ket­ing oder z.B. auf Basis von Tests in der Ziel­gruppe. Gibt es definierte Abnah­meregeln, automa­tisiere Testver­fahren und Sicher­heit­sprü­fun­gen? Diese Fak­toren bee­in­flussen die Kosten er jew­eili­gen Abnahme.

  • Welchen Realisierungszeitraum haben Sie für das Virtual Reality Projekt

    Je weit­er im Voraus Sie pla­nen und je mehr Zeit Sie für ein Pro­jekt haben desto geringer fall­en die Kosten aus. Denn so ermöglichen Sie es uns, unsere Ressourcen opti­mal zu pla­nen und durch eine etwas län­gere Pro­jek­t­laufzeit wird Ihr Pro­jek­t­team klein­er was Abstim­mungen vere­in­facht und so Kosten spart.

Faktoren für die Kosten von VR Spielen

  • Multiplayer

    In Ihrem Spiel sollen Spiel­er gegeneinan­der spie­len? Dies erfordert meist ein kom­plex­es tech­nis­ches Design und eigene Serv­er um die Spiele zu koor­dinieren. Dies erhöht die Kosten meist deut­lich.

Faktoren für die Kosten von externe Datenquellen/Services

  • Schnittstellen

    Wenn die Vir­tu­al Real­i­ty Infor­ma­tio­nen aus ver­schiede­nen Schnittstellen beziehen soll und Dat­en eben­falls an den Serv­er zurück­senden soll ist der Auf­bau und die Anzahl der Schnittstellen über die dies geschehen soll auss­chlaggebend für die jew­eili­gen Kosten.

  • Anzahl der erwarteten User

    Eine Vir­tu­al Real­i­ty Anwen­dung die für 100 User aus­gelegt ist, kann tech­nisch ein­fach­er aufge­baut wer­den als eine Vir­tu­al Real­i­ty Anwen­dung die mehrere Mil­lio­nen Nutzer erre­ichen soll. Wichtig ist die Ken­ngröße der erwarteten Nutzer um VR Anwen­dung und Serv­er entsprechend zu dimen­sion­ieren und im späteren Betrieb keine bösen Über­raschun­gen zu erleben.

Faktoren für die Kosten von Design-Anforderungen

  • Auflösungen

    Je mehr Geräte und Auflö­sun­gen Sie unter­stützen wollen, desto genauer muss die Vir­tu­al Real­i­ty Anwen­dung definiert wer­den. Diese Def­i­n­i­tion kann die Kosten sowohl für die Design­er­stel­lung als auch die Entwick­lung erhöhen.

  • Komplexität der Benutzerführung

    Je kom­plex­er Ihre Vir­tu­al Real­i­ty Idee ist, desto mehr Zeit ver­brin­gen Entwick­ler und Design­er mit der Umset­zung. Als Vere­in­fachung wer­den meist Lay­outs und Wege der Benutzer­führung zur Kalku­la­tion genutzt.

  • Individuelles Design

    Die jew­eili­gen bere­its definierten Designele­mente vder jew­eili­gen VR Plat­tform sind sehr viel Ein­fach­er ein­set­zbar als sehr indi­vidu­elle und beson­dere Designele­mente.

Welche Projektkosten sind bei Virtual Reality Projekten realistisch?

Wir haben mehr als 50 VR Anwen­dun­gen unter­schiedlich­er Größenord­nun­gen für Markenkun­den real­isiert, aus dieser Erfahrung sehen wir ein sin­nvolles Pro­jek­t­bud­get für die Umset­zung von VR Anwen­dun­gen zwis­chen 5.000 EUR und 100.000 EUR . Hinzu kom­men option­al noch Betriebs- und Wartungskosten, sowie externe Testver­fahren wie Crowdtest­ing oder Abnah­men durch den TÜV.

Um diese große Spanne etwas greif­bar­er zu machen hier einige Beispiele:

  • Umsetzung einer 360° Visualisierung von Immobilien

    Für einen Immo­bilienen­twick­ler haben wir eine Vir­tu­al Real­i­ty Abbil­dung eines neuen Einkaufzen­trums für Inve­storen auf Basis der CAD Dat­en erstellt.

    Die VR-Anwen­dung wurde für 15.000 EUR voll­ständig umge­set­zt.

     

  • Umsetzung einer kompletten Fabrik in Virtual Reality

    Für ein großes deutsches Indus­trie­un­ternehmen haben wir eine Vir­tu­al Real­i­ty Umge­bung für das Anler­nen der Arbeit­er inklu­sive zen­tralen Prozesse und Stör­fälle ein­er neuen Fab­rik erstellt. So kön­nen frühzeit­ig kri­tis­che Sit­u­a­tio­nen geprobt und beste­hende Prozesse opti­miert wer­den.

    Die Umset­zung dieses dig­i­tal­en Zwill­ings hat­te ein Gesamt­bud­get von 90.000 EUR

     

  • Umfangreiches VR-Spiel für Messen

    Für den Messeauftritt eines großen IT Unternehmen haben wir ein VR Mul­ti­play­er­spiel erstellt, welch­es am Mess­e­s­tand gespielt wer­den kann.

    Das vir­tu­al Real­i­ty Spiel hat­te ein Gesamt­bud­get für Konzept, Design und Entwick­lung von 80.000 EUR

     

    Virtual Reality Konfigurator für Autos

    Für einen großen Auto­mo­bil­her­steller haben wir einen Pro­to­typen für VR Kon­fig­u­ra­tor erstellt. Mit diesem kön­nen Kun­den und Berater frühzeit­ig das zukün­ftige Auto anse­hen und in 3D erleben. Inklu­sive aller Son­der­aus­tat­tun­gen und unter Anbindung aller Schnittstellen um jegliche Kon­fig­u­ra­tion zusam­men­zustellen.

    Für Konzep­tion, Design und Entwick­lung inkl­sive Ver­probung mit Test­grup­pen hat­te ein Gesamt­bud­get von 300.000 EUR

    Mehr zum The­ma Vir­tu­al Real­i­ty Kon­fig­u­ra­toren

Die Digital Media Group ist Experte für Beratung, Konzeption und Realisierung von Virtual Reality Projekten.

Wir berat­en und unter­stützen unsere Kun­den sowohl in der Def­i­n­i­tion und Erfol­gsab­schätzung als auch der Real­isierung und dem Betrieb von Vir­tu­al Real­i­ty Pro­jek­ten. Von Vir­tu­al Real­i­ty Anwen­dun­gen für Inve­storen bis hin zu VR-Apps mit über 100.000 Nutzern haben wir Erfahrung in der sin­nvollen und effizien­ten Pla­nung sowie Real­isierung inner­halb der gewün­scht­en Struk­turen.

Gerne unter­bre­it­en wir Ihnen jed­erzeit ein indi­vidu­elles Ange­bot auf Basis Ihrer Ideen und Vorstel­lun­gen. Wenn Sie bere­its über ein schriftlich­es Konzept ver­fü­gen ist dies natür­lich der opti­male Start, alter­na­tiv unter­stützen wir Sie aber natür­lich auch bei der Def­i­n­i­tion Ihrer Idee!

Sprechen Sie uns ein­fach an, wir geben gerne eine unverbindliche und kosten­lose Bud­getein­schätzung Ihrer Vir­tu­al Real­i­ty Idee.

Mehr zum The­ma Vir­tu­al Real­i­ty Entwick­lung